Sie3_3888x2592.jpg

Die Siebert Sie 3 ist ein Segelflugzeug des Flugzeugherstellers Paul Siebert. Das Flugzeug ist ein freitragender Hochdecker mit einem konventionellen Höhenleitwerk als Pendelruder. Die Siebert Sie 3 ist ein Flugzeug der Standard-Klasse (heute Club-Klasse) mit 15 m Spannweite und einem einzelnen, nicht einziehbaren Rad. Die Konstruktion basiert auf der Schleicher Ka 6 in der Ausführung Ka 6 E, hat aber ein stärker gepfeiltes Leitwerk mit Pendel-Höhenruder. Die Cockpithaube ist steckbar ausgeführt, obwohl später mindestens zwei Flugzeuge auf Klapphauben umgerüstet wurden. Die Vorgängerausführung Ka 6 CR wurde von Paul Siebert in Lizenz gefertigt. Als Schleicher die Lizenz für die Ka 6 E verwehrte, entschloss sich Paul Siebert die Sie 3 von Konstrukteur Wilhelm Kürten entwickeln zu lassen.

Der eigentliche Unterschied zur Ka 6 E ist das mehr gepfeilte Leitwerk und die längere eingestrackte Steckhaube. Es existierten 2 Prototypen, die eine runde Nase und einen kleineren Einstellwinkel hatten. Die Sie 3 besitzt als Konstruktionsmerkmal den damals neuen Rechteck-Trapezflügel mit Wortmann-Profil (FX61-184) wie die Schleicher ASW 15.

Das Flugzeug wurde zwischen 1970 und 1975 in 27 Exemplaren gebaut. Die letzten Baunummern wurden überwiegend als Bausätze verkauft, von denen viele in die Niederlande gingen. In Deutschland gibt es zurzeit noch 6 zugelassene Sie 3.

Quelle: Wikipedia

Spannweite 15 m
Rumpflänge 6,68 m
Flügelfläche 11,84 m^2
Streckung 19,5
Rüstmasse 210 kg
Nutzlast 130 kg
Gleitzahl 34,3 bei 90 km/h
Geringstes Sinken 0,68 m/s bei 78 km/h
Maximale Geschwindigkeit 200 km/h